Ex-Schutz_Wand, www.pixabay.com
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Explosionsschutz & Anlagensicherheit

Die Notwendigkeit und Bedeutung der Regelungen des Explosionsschutzes ist mit dem laufenden Fortschritt in der Industrialisierung gewachsen. Nicht nur im Bereich der chemischen Industrie und des Bergbaus müssen Explosionsgefahren betrachtet werden, sondern auch in weiten Bereichen der verarbeitenden Industrie. Zum Schutz der Beschäftigten, der Umwelt und der Betriebseinrichtungen ist es notwendig, mögliche Explosionsgefährdungen im Vorfeld zu bewerten, sie durch geeignete Schutzmaßnahmen zu vermeiden oder die Auswirkungen von Explosionen im Notfall auf das gerinstmögliche Maß zu reduzieren.


Dr. Michael Lux ist vom Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz bekanntgegebener Sachverständiger nach § 29a BImSchG (Anlagensicherheit, Explosionsschutz, Störfallvorsorge für Industrie und Gewerbe) sowie vom TÜV zertifizierte „befähigte Person“ im Explosionsschutz.

Unsere Leistungen auf dem Gebiet des Explosionsschutzes:

  • Gefährdungsbeurteilung/ Gefährdungsanalyse der Explosionsgefahr in Ihrem Unternehmen; Umgang mit entzündbaren Gefahrstoffen (Feststoffe, Flüssigkeiten, Dämpfe) oder Stäuben
  • Erstellen und Aktualisieren Ihres Explosionsschutzdokuments nach § 6 Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
  • Prüfung von überwachungsbedürftigen Anlagen durch eine "befähigte Person" (gemäß § 15 und § 16 BetrSichV):
    • Prüfung vor Inbetriebnahme gem. § 15 BetrSichV
    • Wiederkehrende Prüfung gem. § 16 BetrSichV
  • Bearbeitung von speziellen Fragestellungen zum Explosionsschutz (Consulting), Behördenmanagement
  • Erstellung von Betriebsanweisungen nach ArbSchG/ BetrSichV/ GefStoffV
  • Messungen mit eigener Technik (Konzentrationen, Volumen, Ausdehnung von Ex-Zonen) und anschließender Auswertung
  • Schwerpunkte: Explosionsschutz Biogas, Klärgas, Wasserstoff, Staub

Zertifikat Dr. Michael Lux - Befähigte Person nach BetrSichV und TRBS 1203

Bei der Anlagensicherheit geht es darum, schädliche Einwirkung - insbesondere verfahrenstechnischer Anlagen - auf den Menschen, die Umwelt und Sachwerte zu vermeiden. Gleichzeitig trägt sie dazu bei, Produktionsziele in Güte, Zeit und Menge zu erreichen.


Als Betreiber einer solchen Anlage haben Sie eine Vielzahl von Pflichten zu erfüllen, die sich beispielsweise aus dem Bundes-Immissionsschutzgesetz, der Gefahrstoffverordnung, dem Abfallgesetz, dem Umwelthaftungsgesetz, der Betriebssicherheitsverordnung oder den Unfallverhütungsvorschriften ergeben.


Wir unterstützen und beraten Sie, um all diese Zielstellungen und deren Umsetzung in Ihrem Unternehmen zu gewährleisten.

Unsere Leistungen auf dem Gebiet der Anlagensicherheit:

  • Anlagensicherheit beim Umgang mit Gefahrstoffen

  • Speziell: Umgang mit Wasserstoff

  • Durchführung von sicherheitstechnischen Prüfungen in Anlagen, Anlagenteilen und Komponenten:  
    • angeordnete sicherheitstechnische Prüfungen zur Anlagensicherheit nach § 29a BImSchG in Biogasanlagen
    • Auslegung (Festigkeit, Dimensionierung, ...) von Anlagen, Komponenten etc. unter Berücksichtigung der Beanspruchung bei Störungen des Betriebes

  • Prüfung von Anlagenteilen/ Komponenten während der Errichtung vor Ort (z.B. nach Vorgaben des technischen Regelwerkes, Funktionsprüfungen)

  • Qualitätssicherung der Errichtung/ Prüfung von Anlagen auf Konformität mit den vorliegenden Unterlagen (z.B. behördliche Genehmigungsunterlagen, Baupläne) und den Gegebenheiten vor Ort

  • Erstellung oder Prüfung von Anlagenschutzkonzepten wie Brand- oder Explosionsschutz

  • Bearbeitung organisations- und managementspezifischer Fragestellungen zu Sicherheitsmanagement und Betriebsorganisation (Sicherheitskonzeption)

  • Erstellen von Betriebsanweisungen nach aktuellen rechtlichen und technischen Gegebenheiten